Gülleausbringung ab 01.02.2020

Im abgelaufenen Jahr haben wir uns mit dem Thema der emissionsarmen und bodenschonenden Gülle- und Gärrestausbringung beschäftigt, um den ab 2020 anstehenden Veränderungen gerecht zu werden. Dabei haben wir verschiedene Verfahren verglichen und auch vor Ort ausprobiert. Die Gülleverschlauchung hatte dabei durch die langen Rüstzeiten in unserer Region nicht überzeugt. Wir haben versucht alle Gesellschafter unserer Gülleausbringungsgemeinschaft in diesen Prozess mit einzubinden. Letztendlich wurden dann in der Gesellschafterversammlung der GAG am 8. November neue Investitionen beschlossen. Der Xerion samt Gülleaufbau wird getauscht. Darüber hinaus wird das vorhandene Ausbringfass der zweiten Güllekette durch ein leichteres Polyesterfass mit 15 m Schleppschuhgestänge ersetzt. Dieses breite Angebot aller Systeme vom 30 m Schleppschlauch, 15 m Schleppschuh über Schlitzgerät und Scheibenegge mit 6 Gülletransportfässern für den Transport mit eigenen Schleppern steht allen Mitgliedern des Maschinenrings zur Verfügung.

Menü schließen